Forschung

Der Lehrstuhl fĂĽr Internationale Beziehungen befasst sich anhand aktueller Herausforderungen der internationalen Politik mit systematischen Fragen der Internationalen Beziehungen. Wie wirken globale Institutionen auf staatliches Verhalten? Werden in Zukunft regionale Institutionen, wie die Europäische Union (EU) oder die Afrikanische Union (AU) einen stärkeren Einfluss auf internationale Politik nehmen? Wie wirkt sich die Stärkung bestimmter Regionen, insbesondere Asiens, auf internationale Politik aus?

Dabei gehen wir in der Regel theorieorientiert und systematisch vergleichend vor. Die theorieorientierte Herangehensweise hilft uns, aktuelle Phänomene einzuordnen und zu erklären. Der systematisch vergleichende Ansatz ermöglicht es, unterschiedliche Entwicklungen zwischen Staaten oder Regionen zu erfassen. Auf diese Weise untersuchen wir beispielsweise, warum viele Regionalorganisationen institutionelle Designs voneinander kopieren oder welche Effekte internationale Strafgerichtshöfe auf die Aufarbeitung von Unrecht in Staaten wie Kambodscha haben.