Mitarbeiter CROP

Prof. Dr. Anja Jetschke

Prof. Dr. Anja Jetschke

Anja Jetschke ist seit April 2012 Professorin fĂŒr Internationale Beziehungen. Ihre Forschung befasst sich mit den Effekten internationaler Institutionen auf Staaten. Diese untersucht sie in den Bereichen der internationalen Normwirkungsforschung, des komparativen Regionalismus und internationaler Strafgerichtshöfe. Den Schwerpunkt ihrer FĂ€lle bilden Staaten des Globalen SĂŒdens. Sie leitet das von der DFG geförderte Projekt "The Diffusion of Institutional Designs among Regional Organizations (CROP)". Sie finden Anja Jetschke auf ORCID, ResearchGate und LinkedIn. Einen ausfĂŒhrlichen Lebenslauf (CV) finden Sie hier.

mehr Infos
Sören MĂŒnch, M.A.

Sören MĂŒnch, M.A.

Sören MĂŒnch ist seit Mai 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl fĂŒr Internationale Beziehungen und arbeitet im Rahmen des DFG-geförderten „Comparative Regional Organizations Project (CROP)“ an seiner Dissertation. Von 2008-2014 studierte er Politik- und Publizistikwissenschaften an der UniversitĂ€t Mainz und war dort nach seinem Magisterabschluss als Lehrkraft im Bereich Internationale Beziehungen tĂ€tig. Seine Forschungsinteressen umfassen Theorien der Internationalen Beziehungen, regionale Integrationsprozesse sowie qualitative und quantitative Inhaltsanalysen.

Dr. Patrick Theiner (ehemaliger Mitarbeiter)

Dr. Patrick Theiner (ehemaliger Mitarbeiter)

Patrick Theiner war von 2013 bis 2018 Akademischer Rat am Lehrstuhl fĂŒr Internationale Beziehungen. Er war Mitglied im Team CROP. Seit Juli 2018 ist Dr. Theiner Senior Teaching Fellow am Department of Politics and International Relations der University of Edinburgh.

Claudia Marggraf, M.A. (ehemalige Mitarbeiterin)

Claudia Marggraf, M.A. (ehemalige Mitarbeiterin)

Claudia Marggraf war von 2015-2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl fĂŒr Internationale Beziehungen und arbeitete im Rahmen des DFG-geförderten „Comparative Regional Organizations Project“ (CROP) an ihrer Dissertation, die sie im Dezember 2018 erfolgreich abgeschlossen hat. Sie hat 2006 – 2010 Sozialwissenschaften und Volkswirtschaftslehre (B.A.) an der UniversitĂ€t Mannheim, am Institut d’Études Politiques de Lille (Frankreich) und der Humboldt-UniversitĂ€t Berlin studiert. Nach ihrem M.A. in Friedens- und Konfliktforschung (2010 – 2012) an der UniversitĂ€t Marburg war sie bei der Deutschen UNESCO-Kommission tĂ€tig. Ihre Forschungsinteressen umfassen internationale Organisationen, Außenpolitik sowie Konfliktforschung.